#1 Wie seid ihr auf Devil May Cry gekommen? von Nero 24.09.2008 14:53

avatar

Würde gerne mal wissen, wie ihr eigtl auf die DMC-Serie gekommen seid. Habt ihr`s zufällig im Fern mal gesehn oder fandet ihr die Verpackung so hübsch, als ihr es im Media Markt oder sonstwo entdeckt habt? (*löööl* ) oder seid ihr durch ne Freundin bzw. nen Freund draufgekommen?
Schreibt dann auch noch dazu, welcher Teil euer erster war

#2 RE: Wie seid ihr auf Devil May Cry gekommen? von Gilver 24.09.2008 17:27

avatar

Bei mir war es eindeutig meine werte Freundin, die mich auf den DMC-Trip gebracht hat ^^
Ich hab sie vor ca. anderthalb Jahren auf eine Fanfictionseite kennengelernt und seitdem sind wir zumindest meistens unzertrennlich. Sie wohnt leider fast schon am anderen Ende Deutschlands und ich seh sie daher entsprechend selten persönlich, hab sie aber schon getroffen und werde voraussichtlich auch Weihnachten mit ihr feiern ^^
Na ja, jedenfalls hat sie mich dann irgendwann mal gefragt, ob ich denn ein Spiel namens Devil May Cry kennen würde. Mir hat der Name erst einmal nichts gesagt und besagte Freundin hat gleich angefangen, mir etwas von einem gewissen Herrn Dante vorzuschwärmen, der Dämonenjäger sei und außerdem ja auch noch voll süß, etc. Ich hab ihr mal artig zugehört und mich zutexten lassen und als ich dann das erste Mal ein Video von Dante in DMC3 gesehen habe, musste ich zwar zustimmen, dass er irgendwie attraktiv war und nen tollen Namen hatte, aber na ja, für meinen persönlichen Geschmack hat er sich ein bisschen zu sehr wie ein pubertierender Tennager benommen und das schlimmste: er war der Held!
Ich kann es mir selbst nicht erklären, aber irgendwie habe ich eine Abneigung gegen Helden und eine Vorliebe für Antagonisten deshalb ist auch ein Bild von Vergil daran Schuld, dass ich mich letzten Endes doch noch zum DMC-Fan habe bekehren lassen. Nachdem ich herausgefunden habe, dass Dante der Held war, war ich also erst einmal extrem abgeneigt, mir das Spiel zuzulegen, hab mich meiner Freundin zuliebe aber doch noch mal näher mit dem Spiel auseinandergesetzt, weil sie mir hoch und heilig geschworen hat, dass es richtig genial sei.
Bei meiner Recherche bin ich dann zufällig mal über einen Herrn in Blau gestolpert, den ich prompt für Dante gehalten habe. Da Blau meine absolute Lieblingsfarbe ist und "Dante" obendrein auch noch ein asiatisches Schwert in der Hand hatte habe ich das Bild meiner Freundin präsentiert und mal ganz naiv bemerkt, dass mir dieses Kostüm von ihm viel besser gefiele, als das rote. Meine Freundin fand das wohl irgendwie witzig besaß dann aber doch noch die Güte, mich über den mysteriösen Mann in Blau, der natürlich nicht Dante hieß, aufzuklären. Spätestens nach dieser Erklärung war es um mich geschehen, ich musste das Spiel haben!
1. Der Unbekannte heißt Vergil, trägt bevorzugt blaue Klamotten, benutzt keine Schusswaffen und ist im Besitz eines Katanas namens Yamato.
2. Vergil ist Dantes älterer Zwillingsbruder und so ziemlich das genaue Gegenteil von ihm.
3. Vergil ist der Antagonist, der mit seinem Bruder um die Macht seines Vaters Sparda kämpft.
4. Laut meiner Freundin ist er ein Arschloch³

Ich glaub der letzte Punkt war dann tatsächlich der ausschlagebendste in meiner Entscheidung, mich ernsthaft mit dem Thema Devil May Cry auseinanderzusetzen ^^"
Joar, es ging dann weiter mit diversen Videos auf YouTube oder FFs im Internet und so nach fast einem Jahr haben meine Eltern mir dann endlich erlaubt, mir eines dieser Spiele zuzulegen und die gleiche Freundin, die meinte Vergil sei ein Arschloch hat gleich alle Hebel in Bewegung gesetzt, um mir ne gebrauchte PS2 und DMC3SE aufzutreiben. Habe beides jetzt seit gut fünf Monaten und bin begeistert ^^
Durch die vielen Schwierigkeitsstufen und dadurch, dass man zwischen Dante und Vergil als Protagonist wählen kann wird das Spiel irgendwie nie langweilig. Ich konnte meine Freundin inzwischen von der festen Überzeugung abbringen, dass Vergil so furchtbar ist und sie konnte mich davon überzeugen, dass Dante in mancher Hinsicht eigentlich ganz erwachsen ist.
Wir ergänzen uns sozusagen ganz gut und lernen beide immer wieder was neues zu den Spielen dazu (so langsam sollte man mal glauben, dass man alles weiß, schließlich ist es ja nur ein Spiel, aber irgendwie werfen sich immer wieder neue Fragen auf, die beantwortet werden wollen, etc. @.@ Man kann gar nicht auslernen, fürchte ich).

Na ja, um es kurz zu machen:
Auch wenn der Weg steinig war, dank meiner werten Freundin ist Devil May Cry zu einem ganz großen Hobby für mich geworden, sowohl das Spielen, als auch das Recherchieren über diverse Hintergrundthemen, etc.

Und ehrlich gesagt bereue ich es gar nicht, dass ich mich so sehr mit dem Spiel beschäftige. Andere Leute interessieren sich für Fußball, wieder andere für Formel1 oder Quantenphysik, ich interessiere mich eben für Devil May Cry ^^

#3 RE: Wie seid ihr auf Devil May Cry gekommen? von Skyra 24.09.2008 18:53

avatar

Zitat
4. Laut meiner Freundin ist er ein Arschloch³



Sorry... *grad heulend vor lachen in der Ecke liegt*

Naja, ehrlich gesagt weiß ich garnich mehr wie ich dazu kam. Es war mehr Zufall nachdem ich eigentlich auf der Suche nach Dirge of Cerberus war, dass aber nirgends zu bekommen war, hab ich eben DMC3 mitgenommen. Das 3er deshalb, weil mir das Cover besser gefallen hat als das 1er. Ja und da war es eben... PS2 auf... CD rein... Titelbildschirm... *Beschreibung? ehm ja... kann ich später noch gucken* hmmm..... ahhh ja... Dante....? Vergil....? Schlag mich tot... obs der Gesichtsausdruck war oder die Frisur... ich hab mich für den Kerl in blau entschieden.

*Beschreibung... hm... egal... mal gucken was passiert, wenn ich die Knöpfchen drücke...* Die Beschreibung hab ich bis heute noch nich gelesen...

Irgendwann hat mir dann mal einer gesagt, ich würde nix von der Story mitbekommen, weil Verg keine Cutscenes hat... Suuuper... welcher Depp hat sich das wieder ausgedacht... naja... also hab ich mal dem Kerl in Rot Guten Tag gesagt. Naja... aber eben nur so lang bis ich alle Sequenzen durch hatte.

Naja... auch wenn ich anfangs echt sauer war, dass Capcom an Vergi so schön gespart hat in Bezug auf Skills und Waffen... alles Dinge die ich erst viel später begriffen habe und nach wochenlangem Hardcore-training spiel ich den blauen Teufel selbst im Schlaf.

Alles in allem, hab ichs nich bereut. Bislang ist es mein Top-Spiel überhaupt und selbst DMC4 mit der Hammergrafik kann da nich mithalten. Ausserdem kenn ich kein Spiel, in dem man so Speed aufbauen kann, dass selbst die Kameraführung kaum hinterherkommt. Und es hat sogar Final Fantasy von Rang 1 befördert, denn es besitzt ein paar Sachen, die ich echt nicht mehr missen möchte... Blut (bin nich blutrünstig, aber ganz ohne is absolut unrealistisch), freche Sprüche, und einen Touch Erotik.

Dante wird mir zwar immer sympathischer, aber ich steh eben nunmal auf blau.

Zitat
(so langsam sollte man mal glauben, dass man alles weiß, schließlich ist es ja nur ein Spiel, aber irgendwie werfen sich immer wieder neue Fragen auf, die beantwortet werden wollen, etc. @.@ Man kann gar nicht auslernen, fürchte ich).



Es gibt weit mehr heraus zu finden als nur das, was tatsächlich im Spiel gezeigt wird. Da ich auch kein Hau-mich-blau-Spiel Fan bin, freuts mich, dass sich jemand so ausgiebig Gedanken über die Story gemacht hat.

DMC1 hab ich zwar angespielt, aber ich finde es öde. Teil 2 ... tu ich mir erstmal nich an... DMC4 spiel ich dagegen sehr gern, auch wenn ich mit Nero immer nen Kampf hab, nachdem ich ihn ne Weile nich gespielt hab. Aber Devil Bringer macht Laune und hat echt Dampf.

#4 RE: Wie seid ihr auf Devil May Cry gekommen? von Yunalesca 06.10.2008 10:26

Ich habe eine Demo-Cd gespielt auf der ein Video zu Devil may cry war. Das war kurz nachdem der 1. DMC-Teil draußen war. Ich war sofort begeistert! Ich dachte nur: "Sieht das geil aus, das muss ich haben!"

Ich hätte es mir auch so schnell wie möglich geholt, aber dann war meine Mutter schneller und hat es mir zu einer bestandenen Prüfung geschenkt.

Ich war gefesselt vom Game und hin und weg vom Hauptcharkter. Seit dem ist DMC eines meiner absoluten Videogames und Dante mein Lieblingschara überhaupt und mein Held! ^^

#5 RE: Wie seid ihr auf Devil May Cry gekommen? von Nero 08.10.2008 21:09

avatar

Bei mir war`s eigtl auch mehr sowas wie Zufall...hab zwar schon ein paar Ausschnitte von dem Game bei GameOne gesehn aber hatte noch kein großes Interesse, bis ich es dann mal in meinem Laden des Vertrauens entdeckt habe und gleich mitnehmen musste.
Seit dem Tag bin ich großer DMC-Freak^^
Der Teil, den ich dort entdeckt habe war der 3te, mit ihm hat alles angefangen...und schon bald kamen die anderen Teile dazu, die ganzen Romane und Mangas
Jaah, ich bin ein Freak....und stolz drauf *löl*

Was ich aber richtig klasse finde, ich kann Freunde von mir für das Spiel richtig begeistern. Die haben noch nie vorher was davon gehört und sobald sie`s einmal gezockt haben wollen die gar nich mehr aufhörn *an Lore denkt, die total scharf auf Dante is*....

#6 RE: Wie seid ihr auf Devil May Cry gekommen? von VampirMoka 11.10.2008 19:25

avatar

naja ich armer Typ war ein Linzensspiele süchtiger bis eines Tages mein bester kumpel , sich Devil May cry 3 gekauft hat , er hat es bei mir gespielt , ich wra aber dennoch nich von dem spiel überzeugt . Bis er eines tages die Special Edition holte ab da war mir klar das ich das spiel holen sollte . aber erst nach 6 Monaten überlegung . Als ich es mir dann geholt hab , war das ein super spiel mit super Gameplay was ich noch nie gesehen habe . Nachdem ich DMC3 durch hatte , und den Anime zuende gesehen ha , wurde ich richtig süchtig nach DMC .
Habe mir dann per Amazon DMC1 gekaufft . danach sofort DMC2 . Die Romane und Mangas der Spiele serie waren für mcih ein guter leckerbissen . als DMC4 für die PS3 rauskam hab ich wegen des spiel noch extra ne PS3 zugelegt XD zwar denken einige in meinen Freundeskreis , ich wäre verrückt nach DMC , aber wer is das nich .

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz