#1 Satanismus von Kendra (banned) 11.10.2008 13:19

Hallo Freunde!

Ich habe das Thema Satanismus aus persönlichen Gründen hier mit aufgenommen. Denn es betrifft mich persönlich, da ich ein Satanistin bin und auch stolz darauf bin, diesen Titel zu tragen.

Ich empfehle jedem, dem dieses Thema nicht gefällt, das Thema auszulassen und es sich nicht anzusehen, denn nicht jeder kann mit dem Thema etwas anfangen. Darum bitte ich euch, liebe Freunde, euch diesem Thema nur dann zu widmen, wenn es euch interessiert.

Ich bitte euch auch, keine Beleidigungen bezüglich des Satanismus oder meiner Person hier abzulassen.

Vielen Dank!

#2 RE: Satanismus von Kendra (banned) 11.10.2008 13:24

Da ich Satanistin der "Church of Satan" bin, werde ich hier mal einige dazu posten.

Die Church of Satan

Die Church of Satan (CoS) wurde offiziell am 30. April 1966 von Anton Szandor LaVey in San Francisco gegründet. Diese internationale Organisation ist in den USA offiziell als Kirche anerkannt, verzichtet jedoch auf die ihr rechtlich zustehende Steuerbefreiung. Die Church of Satan repräsentiert jenen Satanismus, wie er 1969 durch LaVeys „Satanic Bible“ kodifiziert wurde. Ihr Sitz befindet sich mittlerweile in New York City.

Inhaltsverzeichnis

1 Übersicht
1.1 Die neun satanischen Grundsätze
1.2 Die neun satanischen Sünden
1.3 Die elf satanischen Regeln der Erde
2 Der Glaube
3 Prominente Mitglieder
4 Literatur
5 Weblinks

#3 RE: Satanismus von Kendra (banned) 11.10.2008 13:26

Übersicht

Die Church of Satan ist zentralistisch organisiert. Ihre Leitung (der „Order of the Trapezoid“) setzt sich aus den beiden Hohepriestern (jeweils ein Mann und eine Frau) und dem Entscheidungsgremium der „Council of Nine“ zusammen. Mitgliedschaften in der CoS können entweder passiv oder aktiv sein. Aktive Mitglieder können sich entweder als Medienrepräsentanten (so genannte „Agents“) engagieren oder einer „Grotte“ beitreten.
Die sogenannten „Grotten“ sind lokale Interessengruppen der Church of Satan. Einige Grotten treten öffentlich auf und verfügen sogar über eigene Homepages, andere ziehen es vor, im Verborgenen zu operieren. Der Leiter einer Grotte ist öffentlich lediglich dazu autorisiert, sich im Namen seiner Grotte, nicht aber im Namen der Church of Satan zu äußern. Die einzelnen Grotten haben keine zwingende Verbindung außer dem gemeinsamen Bekenntnis zum Satanismus, wie er von LaVey kodifiziert wurde. Innerhalb der Church of Satan ist seit ihrer Gründung bereits ein Schisma erfolgt: 1975 spalteten sich unter der Leitung von Church-of-Satan-Magister Dr. Michael Aquino einige Mitglieder der Church of Satan ab, um ihre eigene Organisation, den Temple of Set (ToS), zu gründen.
Die Church of Satan vertritt einen atheistischen Standpunkt; die Figur Satans wird als Archetyp gedeutet, mit welchem sich der einzelne Satanist identifizieren kann. Auf der Homepage der Church of Satan kann man die „Richtlinien“ und „Verhaltensformen“ und einiges zum Selbstverständnis der Church of Satan nachlesen.

Die neun satanischen Grundsätze

Satan bedeutet Sinnesfreude anstatt Abstinenz!

Satan bedeutet Lebenskraft anstatt Hirngespinste!

Satan bedeutet unverfälschte Weisheit anstatt heuchlerischen Selbstbetrug!

Satan bedeutet Güte gegenüber denjenigen, die sie verdienen, anstatt Verschwendung von Liebe an Undankbare!

Satan bedeutet Rache anstatt Hinhalten der anderen Wange!

Satan bedeutet Verantwortung für die Verantwortungsvollen anstatt Fürsorge für psychische Vampire!

Satan bedeutet, dass der Mensch lediglich ein Tier unter anderen Tieren ist, manchmal besser, häufig jedoch schlechter als die Vierbeiner, da er aufgrund seiner „göttlichen, geistigen und intellektuellen Entwicklung“ zum Bösartigsten aller Tiere geworden ist!

Satan bedeutet alle sogenannten Sünden, denn sie alle führen zu physischer, geistiger oder emotionaler Erfüllung!

Satan ist der beste Freund, den die Kirche jemals gehabt hat, denn er hat sie all die ganzen Jahre über am Leben erhalten!

#4 RE: Satanismus von Kendra (banned) 11.10.2008 13:27

Die neun satanischen Sünden

Dummheit: Die Spitze der Liste satanischer Sünden. Die Hauptsünde des Satanismus. Es ist schlimm genug, dass Dummheit nicht schmerzhaft ist. Unkenntnis ist eine Sache, aber unsere Gesellschaft wächst mehr und mehr auf Dummheit. Sie ist davon abhängig, dass Leute mitmachen, was auch immer sie gesagt bekommen. Die Medien propagieren eine kultivierte Dummheit als Grundeinstellung, die nicht nur akzeptabel sonder gar rühmlich sei. Satanisten müssen lernen, die Tricks zu durchschauen und können es sich nicht leisten, dumm zu sein.

Anmaßung: Leeres anmaßen kann fürchterlich störend sein und wendet nicht die Hauptregeln der niederen Magie an. Ist auf gleicher Stufe mit Dummheit, wenn es darum geht, was das Geld zirkulieren lässt heutzutage. Jeder bekommt das Gefühl, ein großes Tier zu sein, ob er die Leistung bringen kann oder nicht.

Solipsismus: Kann für Satanisten sehr gefährlich sein. Deine Reaktionen, Antworten und Empfindlichkeiten auf jemanden zu projizieren, der möglicherweise wesentlich weniger darauf eingestellt ist als du; es ist der Fehler, davon auszugehen, dass andere Leute dir die selbe Rücksichtnahme, Höflichkeit und Respekt entgegenbringen, die du ihnen natürlicherweise entgegenbringst. Sie werden es nicht tun. Stattdessen müssen Satanisten danach trachten, den Grundsatz "Behandle andere so, wie sie dich behandeln" zur Anwendung zu bringen. Für die Meisten von uns ist dies Arbeit und konstante Wachsamkeit, damit man nicht in die komfortable Illusion rutscht, dass alle anderen wie man selbst sind. Wie bereits gesagt wurde: Gewisse Utopien wären ideal in einer Nation voller Philosophen, doch unglücklicherweise (oder glücklicherweise, von einem macchiavellischen Standpunkt) sind wir davon weit entfernt.

Selbsttäuschung: Wird in den neun satanischen Grundsätzen behandelt, aber verdient es, hier wiederholt zu werden. Eine weitere Hauptsünde. Wir dürfen keiner der heiligen Kühe huldigen, die uns vorgehalten werden, eingeschlossen der Rollen, die zu spielen von uns erwartet wird. Der einzige Zeitpunkt, an welchem Selbsttäuschung betrieben werden sollte, ist dann, wenn es Freude bereitet; Und man sollte dabei aufmerksam sein. Dann ist es jedoch auch keine Selbsttäuschung.

Zugehörigkeit zur Herde: Aus satanischer Sicht ist dies offensichtlich. Es ist okay, wenn man den Wünschen einer Person entspricht, wenn es einem selbst irgendwo (-wann) zu Gute kommt. Doch nur Idioten folgen der Herde und lassen sich von einer unpersonalen Wesenheit bestimmen. Der Schlüssel ist, sich weise einen Meister zu suchen, statt sich von den Launen vieler versklaven zu lassen.

Mangel an Perspektiven: Dies kann wiederum zu einer Menge Schmerz für den Satanisten führen. Du darfst niemals aus den Augen verlieren, wer und was du bist - und was für eine Bedrohung du durch deine bloße Existenz darstellen kannst. Wir machen Geschichte, jetzt im Moment, jeden Tag. Behalte immer das breite historische und soziale Gesamtbild im Hinterkopf. Dies ist ein wichtiger Schlüssel zu sowohl Niederer und Höherer Magie. Erkenne die Muster und füge die Dinge so zusammen, wie du möchtest, dass die Teile an ihren Platz fallen. Lass dich von den Grenzen der Herde nicht beeinflussen, wisse, dass du auf einem vollkommen anderen Level arbeitest als der Rest der Welt.

Vergesslichkeit gegenüber früheren Grundsätzen: Sei dir im Klaren darüber, dass dies ein Schlüssel dafür ist, Leute dazu zu bringen etwas neues und anderes zu akzeptieren, wenn es in Wahrheit nur etwas ist, das einmal weitgehend akzeptiert war und nun in einer neuen Verpackung präsentiert wird. Es wird von uns erwartet, über das Genie des Erschaffers zu jubilieren und das Original zu vergessen. Dies sorgt für eine entsorgbare Gesellschaft.

Kontraproduktiver Stolz: Dieses erste Wort ist wichtig. Stolz ist gut bis dahin, wo man das Kind mit dem Bade ausschüttet. Die Regel des Satanismus ist: Wenn es für dich funktioniert: Super. Wenn es nicht mehr für dich funktioniert, wenn du dich selbst in eine Ecke getrieben hast und der einzige Ausweg ist, zu sagen: "Es tut mir leid, ich habe einen Fehler gemacht, ich wünschte wir könnten einen Kompromiss finden", dann tu es.

Mangel an Ästhetik: Dies ist die physische Anwendung des Balance-Faktors. Ästhetik ist wichtig in niederer Magie und sollte kultiviert werden. Es ist offensichtlich, dass man die meiste Zeit kein Geld abseits klassischer Standards zu Schönheit und Form machen kann, deswegen wird in einer Konsumgesellschaft davon abgeraten. Aber ein Auge für Schönheit, für Balance, ist ein essentielles, satanisches Werkzeug und muss für größte magische Effizienz angewendet werden. Es geht nicht um das, was angenehm sein soll - es ist, was es ist. Ästhetik ist eine persönliche Sache, die die eigene Natur widerspiegelt, aber es gibt auch universell angenehme und harmonische Zusammenstellungen, die man nicht in Abrede stellen sollte.

Die elf satanischen Regeln der Erde

Gebe keine Meinung oder Ratschläge ab, wenn du nicht gefragt wurdest.

Berichte anderen nicht von deinen Sorgen, es sei denn du bist dir sicher, dass sie sie hören wollen.

Wenn du dich in den Räumlichkeiten eines anderen aufhälst, erweise ihm Respekt oder geh nicht dort hin.

Wenn dich ein Gast in deinen Räumlichkeiten belästigt, behandle in grausam und ohne Gnade.

Starte keine sexuellen Annäherungsversuche, ausser du bekommst ein Signal dazu.

Nimm nichts an dich, was dir nicht gehört, es sei denn es ist eine Bürde für die andere Person und sie schreit danach, davon erlöst zu werden.

Respektiere die Kraft der Magie, wenn du sie erfolgreich eingesetzt hast um deine Wünsche zu erfüllen. Wenn du die Kraft der Magie abstreitest, nachdem du sie erfolgreich angerufen hast, wirst du alles verlieren, was du gewonnen hast.

Beschwere dich über nichts, dem du dich nicht aussetzen musst.

Verletze keine kleinen Kinder.

Töte keine nicht-menschlichen Tiere solange du nicht angegriffen wirst oder Essen brauchst.

Wenn du in offenem Gelände unterwegs bist, belästige niemanden. Wenn dich jemand belästigt, fordere ihn dazu auf, dies zu unterlassen. Wenn er nicht damit aufhört, zerstöre ihn.

#5 RE: Satanismus von Kendra (banned) 11.10.2008 13:29

Die Church of Satan ist außerdem der Meinung,

es gäbe keine Gottheit, zugehörige Satanisten schreiben sich aber Erfahrung mit Übersinnlichem in ihrer Ausübung von Ritualen oder größerer Magie zu.

das Prinzip des Überlebens der Starken sollte auf allen Ebenen der Gesellschaft befürwortet werden, vom Einzelnen, der stehen oder fallen kann, bis hin zu den Nationen, die die Konsequenzen aus der Unfähigkeit ziehen müssten, ihr Geschick nicht lenken zu können.

Der Glaube

Ein aus der Satanischen Bibel entnommenes Zitat LaVeys verdeutlicht den Standpunkt der Church of Satan (alle weiteren auch aus der Satanischen Bibel):
"Samstagabends sah ich Männer beim Karneval halbnackten Mädchen hinterherstieren, und sonntagmorgens sah ich dieselben Männer auf der Kirchenbank mit ihren Ehefrauen und Kindern, wie sie Gott baten, ihnen zu vergeben und sie von ihren fleischlichen Sünden zu befreien. Und am nächsten Samstagabend würden sie wieder zurück beim Karneval oder anderen Stätten des Genusses sein. Da wurde mir klar, dass die christliche Kirche auf Heuchelei beruht und des Menschen fleischliche Natur hervortreten wird."

Nach LaVey steht der Mensch nicht auf einer höheren Stufe als das Tier, und das Verdrängen oder Leugnen jeglicher Triebe ist unnatürlich und falsch. Somit solle man sich auf das Diesseits konzentrieren und ein ganz dem Lustgewinn gewidmetes Leben führen: „I break away from all conventions that do not lead to my earthly success and happiness“ (Ich sage mich los von allen Konventionen, die mir nicht Erfolg und Zufriedenheit im Diesseits versprechen). Da der Mensch als gleichberechtigter Teil der Natur gesehen wird, werden Tiere bei LaVey hoch geachtet – sie verkörpern für ihn den wahren Satanisten, da sie rein nach ihren Trieben leben, während der Mensch durch spirituelle und intellektuelle Entwicklung zum bösartigsten aller Tiere geworden sei: „man…, because of his ‚divine spiritual and intellectual development‘, has become the most vicious animal of all!“ („Der Mensch… wurde durch seine ‚göttliche, spirituelle und intellektuelle Entwicklung‘ zum bösartigsten Tier von allen!“). Während viele andere Religionen und vor allem das Christentum die unbedingte Nächstenliebe als ein Ziel haben, sieht der Satanismus LaVeys tatsächlich oder scheinbar selbstverschuldet in Not Geratenen zu helfen als Verschwendung an: „Death to the weakling, wealth to the strong!“ („Tod den Schwachen, Reichtum den Starken!“).
Aufgrund dessen kann man den Hedonismus und eine Art des Sozialdarwinismus als Kernpunkte des LaVey'schen Satanismus sehen.

Prominente Mitglieder:

Sammy Davis Jr. (Ehrenmitglied)
Kenneth Anger
Brian Hugh Warner (Marilyn Manson) (Ehrenmitglied)
Matt Skiba von Alkaline Trio
Marc Almond von Soft Cell
King Diamond
Boyd Rice
Kerry King

Literatur:

Anton Szandor LaVey: Die Satanische Bibel u. Rituale. ISBN 3-93568-405-3

Ragnar Redbeard, Anton Szandor LaVey (Vorwort): Might is Right. Die Philosophie der Macht, Siegburg 2004, ISBN 3-936830-15-0

Weblinks:

Webseite der Church of Satan: http://www.churchofsatan.com

Informationen über die Church of Satan von Dr. Michael Aquino (englisch)
Von „http://de.wikipedia.org/wiki/Church_of_Satan“

#6 RE: Satanismus von Skyra 13.10.2008 14:35

avatar

Klingt irgendwie garnicht uninteressant, vor allem die Regeln find ich ganz nett. Nur ob sich das in der heutigen Zeit so praktizieren lässt... ich weiß ja nicht.

Zitat
Gebe keine Meinung oder Ratschläge ab, wenn du nicht gefragt wurdest.



Das könnten sich so manche hinter die Löffel schreiben.


Zitat
Wenn du dich in den Räumlichkeiten eines anderen aufhälst, erweise ihm Respekt oder geh nicht dort hin.



Absolut... is im Buddhismus ähnlich.


Zitat
Beschwere dich über nichts, dem du dich nicht aussetzen musst.




Rischtisch... das Rumgejammer geht mir auch so schon aufn Sack...



Zitat
Verletze keine kleinen Kinder.

Töte keine nicht-menschlichen Tiere solange du nicht angegriffen wirst oder Essen brauchst.



Das mal sowieso, allerdings würde ich das "klein" noch entfernen.

Zitat
Wenn dich ein Gast in deinen Räumlichkeiten belästigt, behandle in grausam und ohne Gnade.

Wenn du in offenem Gelände unterwegs bist, belästige niemanden. Wenn dich jemand belästigt, fordere ihn dazu auf, dies zu unterlassen. Wenn er nicht damit aufhört, zerstöre ihn.



Ehhm, Vergi... darf ich grad mal...? Yamato... *immer feste drauf*

Zitat
Starte keine sexuellen Annäherungsversuche, ausser du bekommst ein Signal dazu.



Ok, spätestens hier entscheidet sich, dass ich nicht zum Satanist tauge...

#7 RE: Satanismus von Loveless 16.10.2008 20:16

avatar

Die Perfekte Religion für jemanden, der von diesem sogenannten "Gott" schon so oft im Stich gelassen wurde.
Und besonders die Regeln und Sünden ergeben viel mehr Sinn, als die der Christen.

Zitat
Wenn du dich in den Räumlichkeiten eines anderen aufhälst, erweise ihm Respekt oder geh nicht dort hin.

Wenn dich ein Gast in deinen Räumlichkeiten belästigt, behandle in grausam und ohne Gnade.



Ich geh lieber gleich gar nicht ins Haus/Zimmer eines anderen. Und wer sich bei mir nicht an die Regeln hält... Der bekommt eins drauf

Zitat
Wenn du in offenem Gelände unterwegs bist, belästige niemanden. Wenn dich jemand belästigt, fordere ihn dazu auf, dies zu unterlassen. Wenn er nicht damit aufhört, zerstöre ihn.



Das sollte sich meine Nachbarin einmal anhören... Die würd nen 100-m-Abstand zu mir halten

Zitat
Satan bedeutet Güte gegenüber denjenigen, die sie verdienen, anstatt Verschwendung von Liebe an Undankbare!



Hier zeigt sich der große Unterschied zum christlichen Glauben schon sehr gut.

Zitat
Satan bedeutet Rache anstatt Hinhalten der anderen Wange!



Wer alles auf sich beruhen lässt, sollte nicht mit Respekt rechnen.

Zitat
Satan bedeutet alle sogenannten Sünden, denn sie alle führen zu physischer, geistiger oder emotionaler Erfüllung!



Die Sünden der Christen sind Schwachsinn. Wenn man die Sünden begeht, wird das Leben meist leichter oder angenehmer...



Und noch was dazu:

Zitat
Ich empfehle jedem, dem dieses Thema nicht gefällt, das Thema auszulassen und es sich nicht anzusehen, denn nicht jeder kann mit dem Thema etwas anfangen. Darum bitte ich euch, liebe Freunde, euch diesem Thema nur dann zu widmen, wenn es euch interessiert.



Ich musste nur den Titel lesen und ich bin hier gelandet Sowas hat mich schon immer interessiert und ich finde es wirklich klasse, dass du hiervon berichtet hast

#8 RE: Satanismus von Kendra (banned) 16.10.2008 20:46

Vielen Dank! Es freut mich, dass es dir gefällt. ;)

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen