Seite 1 von 2
#1 Horrorschinken von Nero 10.10.2008 17:49

avatar

Sop Leutz, ich dachte mir das dieses Thema nicht fehlen darf, vor allem weil ich großer Horrorfan bin
Dann würde ich doch mal gerne wissen, welche Horrorstreifen ihr euch ganz besonders gerne anguckt und was ihr davon empfehlenswert findet.

Bei uns is das nämlich so....wir machen öfters mal so nen Abend, wo wir nur Horrorfilme gucken, das nennen wir dann kreativer Weise "Horrornacht"^^''
Nicht wahr Raquelle?
Naja, jedenfalls können uns son Paar Empfehlungen meist aushelfen...denn in ein paar Tagen ist es wieder so weit

Ich hab mit nem Kumpel schon ein paar gute Filmchen ausgesucht, allerdings kenn ich die nicht. Wir ham uns nur mal von den Bildern und Reviews leiten lassen....und folgende sind`s geworden :

1. Garden of Love
2. Das Omen des Bösen
3. The Crow (wie ich diesen Film lieeebe.... )
4. Kinder des Zorns
5. The Tomb
6. Cello
7. Ghost
und 8. tödlicher Anruf.

Wir werden wahrscheinlich auch noch "Königin der Verdammten" und "Interview mit einem Vampir" auf die Liste setzen, weil die Filme einfach klasse sind^^
Naja, falls ihr was von den aufgelisteten kennen solltet, könnt ihr ja mal ein eigenes Review dazu abgeben....nicht das wir uns noch Schund zulegen (wie es ja schon öfters so war....*an die Metzelfilme denkt*....X_x )

#2 RE: Horrorschinken von Raquelle 17.10.2008 01:21

avatar

Horronacht war mal wieder geil....und die Filme waren größten teils auch suuuper cool....
Dann geb ich gleich mal meine Persönliche Meinung dazu ab...
"From Dusk till dawn" -war ziemlich gut und George Clooney sieht darin echt hamma aus Er (der film) ist auch sehr inspirierend wie wir festgestellt haben...
würde den 2ten teil auch gern sehn...
"Das Omen des Bösen" -na ja ging eig hätt ihn mir aber ein wenig spannender vorgestellt und der schluss... na ja...
"Kinder des Zorns/Korns" (wie heißt er denn nun?) -eig LIEBE ich Stephen King ja...aber ich hatte auch schon Filme, die echt mau waren....und dieser Film ist einer davon...der ging schon gleich am Anfang brutal los und hatte irgwie keinen spannenden nervenkitzel, geschweigedenn einen richtigen Höhepunkt...also der ging mal gaaar net. Nicht zu empfehlen..
"The Crow" -der Film war einfach genital...total gut gemacht...ne geile Story...spannend nicht zu nervenaufreibend...keine fiesen Metzelszenen...einfach geil... Da sag ich nur: daumen hoch
Haunted Hill 2- na ja der war auch ganz okay...waren zwar viele eklige szenen dabei und von der story eig ähnlich wie der 1. aber wenigstens spannend...weil er aber der 2. war....ist er eben nicht so gut wie der erste...(is ja üblich...)

Und hier noch einige meiner absoluten Lieblinge (natürlich Stephen King):

1.Der Nebel
2.Shining
3.Haus der Verdammnis -Rose Red
4.Friedhof der Kuscheltiere
5.Es

#3 RE: Horrorschinken von Skyra 17.10.2008 11:35

avatar

Zitat
3. The Crow (wie ich diesen Film lieeebe....



Yau Brandon Lee is klasse. Zählt das auch als Horror? Fand den garnich so schlimm.

Horrorschinken findet man bei mir eigentlich garnich. Hin und wieder hab ich zwar so manchen Leuten den Gefallen getan mit ins Kino zu gehen, wenns hieß, ach komm doch mit... der is bestimmt gut.. Bestes Beispiel hierfür war The Ring. Nach ner dreiviertel Stunde war der mir zu stressig, also hab ich mich im Kino tatsächlich schlafen gelegt. Alles nur, damit ich das nich gucken musste. Kann nich mal sagen ob der "horrortechnisch" was taugt,ich kanns ja nich beurteilen.

Ein Bekannter hat mir letztens auch den neuesten Teil von Saw mitgegeben. Wir hatten den dann auf der Fahrt zu meinen Eltern geguckt, weil der n DVD System im Auto hatte... errrr... nach ner halben Stunde fand ich die Rücklichter der Autos wirklich erholsam.

Jaja ich weiß, nennt mich ruhig Weichei... dass ich dem nichts abgewinnen kann liegt vielleicht auch an meiner Lehre. Zerschnibbelte Pferdekörper, Besuche im Schlachthof und so Zeug hat sich irgendwie bei mir eingeprägt. Und so Momente in denen Du morgens die Tür aufschließt und im dunkeln über nen toten Gaul stolperst, der aussieht als hätte man ihn gefoltert... das is wirklich n scheiß Gefühl, vor allem wenn Du weißt, das Ding is echt und den siehst und fühlst Du selbst nachts noch vor Dir. Deswegen gehen mir auch so Spiele wie Resi oder SH am Auge vorbei, denn davon krieg ich nur Verfolgungswahn.

Ich hab aber nichts gegen Actionfilme in denen Blut fließt. In Kampfsportfilmen gehen auch reihenweise Knochen zu Bruch. Aber so diese Art von Thriller mit Schockeffekten, dass ich meinem Kinonachbarn dabei aufn Schoß hüpf... dat is nisch meine Welt.

Aber sowas wie Blade oder etwas, dass auch ein wenig ne Story hat kann ich mir auch ohne weiteres in ungeschnittener Form geben.

#4 RE: Horrorschinken von Nero 17.10.2008 16:18

avatar

Zitat von Raquelle
Horronacht war mal wieder geil....und die Filme waren größten teils auch suuuper cool....



Naja, Horrornacht war cool, is ja klar....mit mir als Gastgeber Aber die Filme...bis auf The Crow gehörte alles in die Tonne. Die anderen Filme, die wir nicht bekommen aben wären bestimmt wieder die besseren gewesen
Naja, kann man nix machen. Das nächste mal wird`s auf jedenfall besser *hofft*

Es wird jetz sowieso immer schwerer richtig gute Horrorfilme zu finden, weil die meisten sich eh nach metzeleien und anderem Kram orientieren. Früher war`s noch so, dass die Regisseure unheimliche Gestalten, Momente und sowas riengebaut haben aber jetz is davon kaum noch was übrig geblieben. Würd gern mal nen Horrorschinken sehn, wo richtig fiese, widerliche, abscheuliche und beängstigende Wesen dabeisind, iwas abnormales wie bei Silent Hill...etwas, was man sich noch nich mal mit seinen größten Fantasien ausmahlen kann

Zitat von Fear
Yau Brandon Lee is klasse. Zählt das auch als Horror? Fand den garnich so schlimm.



Jop, du sagst es^^ Nur leider haben wir nicht das Original geguckt...sondern die Verfilmung, weil der ja bei den Dreharbeiten erschossen wurde
Aber ich hol mir iwann mal das Original im Saturn, hehehe
Horror is es zwar nich gewesen aber düster...melodramatisch und tiefsinnig, das LIEBE ich

#5 RE: Horrorschinken von Raquelle 17.10.2008 18:32

avatar

Zitat von Nero
Naja, Horrornacht war cool, is ja klar....mit mir als Gastgeber



*sich verschluckt.* hust huuuust. *nen Lachanfall kriegt* Du sagst es, die besten Gastgeber sind immer die besoffenen rofl. Die bei jedem film quatschen und nachher nich wissen worums eig geht...stimmts Nerolein??

Zitat
Es wird jetz sowieso immer schwerer richtig gute Horrorfilme zu finden, weil die meisten sich eh nach metzeleien und anderem Kram orientieren. Früher war`s noch so, dass die Regisseure unheimliche Gestalten, Momente und sowas riengebaut haben aber jetz is davon kaum noch was übrig geblieben. Würd gern mal nen Horrorschinken sehn, wo richtig fiese, widerliche, abscheuliche und beängstigende Wesen dabeisind, iwas abnormales wie bei Silent Hill...etwas, was man sich noch nich mal mit seinen größten Fantasien ausmahlen kann


Du hast ja sooooo recht....Ich will auch endlich mal wieder einen mit irgwelchen horrorgestalten und keine Metzelfilme (sowas kann ich doch nicht sehn...*an den Nägeln knabbert*) Wenn wir eben überhaupt nichts finden gucken wir einfach "Thriller" von Michael Jackson....löl

#6 RE: Horrorschinken von Nero 17.10.2008 21:21

avatar

Zitat von Raquelle

*sich verschluckt.* hust huuuust. *nen Lachanfall kriegt*



*den Kopf schüttelt*...krieg dich mal wieder...
´Wenn du das sooo witzig findest brauchste ja nächstes Mal gar nicht mehr zu kommen....pöööh *ganz beleidigt in der Nase bohrt*

Zitat
Du sagst es, die besten Gastgeber sind immer die besoffenen rofl. Die bei jedem film quatschen und nachher nich wissen worums eig geht...stimmts Nerolein??



.........
Das mit dem besoffenem war nur wegen dir, weil du mich mal wieder provoziert hast. Und das mit dem quatschen kam vom Kaffee....und vom Alk Und der Wasserfall hat mich iwie....nervös gemacht mit seinem rumgestöhne

Zitat
Du hast ja sooooo recht....Ich will auch endlich mal wieder einen mit irgwelchen horrorgestalten und keine Metzelfilme (sowas kann ich doch nicht sehn...*an den Nägeln knabbert*) Wenn wir eben überhaupt nichts finden gucken wir einfach "Thriller" von Michael Jackson....löl



Öhm....ach echt?
Wow, ich hab in ihren Augen mal Recht....*sich auf die Brust klopft* Ich denke auch das sogar "Thriller" spannender wär als nochmal Haunted Hill 2 zu glotzen
Oder wir gucken uns einfach nen Live Auftritt von Tokio Hotel an....*Gänsehaut bekommt*....spoookie

#7 RE: Horrorschinken von Lucia 23.10.2008 17:55

avatar

Ouuuu, ich liebe Horrorfilme über alles! Es gibt nix besseres an "Unterhaltung" als so nen richtig geilen, unheimlichen Schinken^^
Aber wie Nero ja schon gesagt hat, wird es wirklich immer schwieriger, was gescheites diesbezüglich zu finden, weil sich die Filmemacher nur noch über geschnetzeltes Gedärm erfreuen
Texas Chainsaw Massacre musste ich mir mal antun, wegen meinem Bruder....der Film ist nicht sehr empfehlenswert, Leutz. Einfach nur disgusting, bääh X_x

Da war mir Silent Hill lieber mit diesen seltsamen Kreaturen O_o Ich frage mich nur, was der Regisseur zu sich genommen hat, als er diesen Film machte xD Wirklich geil...genauso wie die Resi-Filmchen

Und das mit eurer Horrornacht klingt sehr interessant, vielleicht schau ich bei der nächsten mal vorbei, was Nero?

Dann geb ich euch gleich mal meine Favourites :

1. Resident Evil
2. Resident Evil : Apocalypse
3. Resident Evil Extinction
4. Silent Hill
5. Der Exorzist
6. Final Destination 1-3
7. The Call
8. Die Stadt der Verdammten
9. From Dusk Till Dawn 2 und 3

#8 RE: Horrorschinken von Raquelle 24.10.2008 15:07

avatar

Zitat von Nero
Das mit dem besoffenem war nur wegen dir, weil du mich mal wieder provoziert hast. Und das mit dem quatschen kam vom Kaffee....und vom Alk Und der Wasserfall hat mich iwie....nervös gemacht mit seinem rumgestöhne


Ich hab dich provuziert...aaalles clear....und das was du gemacht hast darüber reden wir jetz erst gar nicht, was!?!? der Wasserfall.....wunderts dich?? also mich nich...

Der Exorzist?? Den fand ich.....eig gut....würd ihn mir aber ehrlich gesagt kein zweites Mal reinziehn....Ne danke....

#9 RE: Horrorschinken von Nero 24.10.2008 17:24

avatar

Zitat von Claire
Ouuuu, ich liebe Horrorfilme über alles! Es gibt nix besseres an "Unterhaltung" als so nen richtig geilen, unheimlichen Schinken^^



Hehehe, auch ein Horrorfreak, ja?
Kann dir da nur zustimmen Claire

Zitat
Texas Chainsaw Massacre musste ich mir mal antun, wegen meinem Bruder....der Film ist nicht sehr empfehlenswert, Leutz. Einfach nur disgusting, bääh X_x



Geh mir bloß mit diesem Film weg -.-
Musste ihn mir sogar schon 3 Mal antun...einmal alleine, dann mit ner Freundin und dann nochmal an einer der Horrornächte X.X Der is wirklich eklig....und allein der Name verrät ja schon, dass es nur geschnätzeltes zusehn gibt

Zitat
Wirklich geil...genauso wie die Resi-Filmchen



Naja, die Resi-Filme fand ich auch nicht grade prickelnd...der 1te Teil ist ja noch in Ordnung aber die anderen beiden sind voll shice (sry^^). Hätte da mehr erwartet...aber jedem seine Meinung, ich bleibe trotzdem Resi-Fan, wuahaha

Zitat
Und das mit eurer Horrornacht klingt sehr interessant, vielleicht schau ich bei der nächsten mal vorbei, was Nero?



Arrgh....das is bestimmt ne Anspielung wegen der PN, oder? Voll peinlich....*schäm*

Von deinen Favourites gefällt mir das mit Final Destination am besten...vllt kommen die einfach alle als nächstes dran

Zitat von Raquelle
Ich hab dich provuziert...aaalles clear....und das was du gemacht hast darüber reden wir jetz erst gar nicht, was!?!? der Wasserfall.....wunderts dich?? also mich nich...



Ja, is ja gut....ich hab wieder alles falsch gemacht, dich geärgert etc. ....ich seh`s ja ein Würd`s auch gerne rückgängi machen können

Zitat
Der Exorzist?? Den fand ich.....eig gut....würd ihn mir aber ehrlich gesagt kein zweites Mal reinziehn....Ne danke....



Ich schon....der is geil Vor allem die Verarsche davon xD

#10 RE: Horrorschinken von Lucia 26.10.2008 16:09

avatar

Zitat von Nero
Hehehe, auch ein Horrorfreak, ja?
Kann dir da nur zustimmen Claire



Oh jaaah und wie
Hättest du im Resi-Forum aber auch schon bemerken sollen *grins* Horror is das beste, was es für mich an "Unterhaltung" gibt. Freu mich jedesmal, wenn was gutes, gruseliges im Fern läuft. Und da bald Halloween ist, wird`s demnächst richtig spannend....

Zitat

Geh mir bloß mit diesem Film weg -.-
Musste ihn mir sogar schon 3 Mal antun...einmal alleine, dann mit ner Freundin und dann nochmal an einer der Horrornächte X.X Der is wirklich eklig....und allein der Name verrät ja schon, dass es nur geschnätzeltes zusehn gibt



Oh weeh, du armes Mäuschen *tröst*
Ich musste ihn mir zum Glück nur einmal reinziehn und das hat mir schon gereicht. "The hills have eyes" und "Wrong Turn 1 + 2" sind ja genauso X_x

Also wenn ihr geschnetzeltes nicht mögt, was Filme anbelangt, lasst lieber die Finger davon

Zitat
Naja, die Resi-Filme fand ich auch nicht grade prickelnd...der 1te Teil ist ja noch in Ordnung aber die anderen beiden sind voll shice (sry^^). Hätte da mehr erwartet...aber jedem seine Meinung, ich bleibe trotzdem Resi-Fan, wuahaha



Genau, jeder denkt da anders drüber^^ Ich guck sie halt ziemlich gerne und finde sie spannend. Resi-mäßig halt und ich hab mich ganz besonders drüber gefreut, dass Claire im neuesten dabei war Die Schauspielerin war einfach klasse.

Und dann kommt ja noch dieser animierte raus....*froii*


Zitat
Arrgh....das is bestimmt ne Anspielung wegen der PN, oder? Voll peinlich....*schäm*



Könnte man so sagen, ja
Aber is nich weiter tragisch, passiert^^

Zitat
Von deinen Favourites gefällt mir das mit Final Destination am besten...vllt kommen die einfach alle als nächstes dran



Jah, is zwar auf ner bestimmten Art und Weise auch son "schnetzelfilm" nur werden die Leutz nicht von Typen umgebracht, sondern misslichen Geschicken. Der eine wird von einer plötzlich runterfallenden Glasscheibe zerdrückt, der andere von einem plötzlich auf ihn zufliegenden Stacheldraht in tausend Teile zerschnibbelt....schon heftig

Vor allem das mit der Achterbahn aus Teil 3 >.>

#11 RE: Horrorschinken von Kendra (banned) 26.11.2008 21:21

Einer meiner Lieblingsfilme ist:

Final Destination

Final Destination ist ein US-Teenie-Horrorfilm von Regisseur James Wong aus dem Jahre 2000. Der Anfang des Films basiert auf einer wahren Begebenheit (bezogen auf die Absturzursache), dem Unglück einer Boeing 747 vor Long Island im Jahr 1996 (siehe TWA-Flug 800).

Handlung

Alex soll mit seiner Schulklasse eine Klassenfahrt nach Paris machen. Als er kurz vor dem Start im Flugzeug sitzt, hat er plötzlich eine ungeheure Vision: Er sieht lebhaft vor seinen Augen, wie das Flugzeug explodiert. Panisch wacht er auf und versucht, seine Mitschüler zum Aussteigen zu bewegen, woraufhin er vom Flugzeugpersonal des Flugzeugs verwiesen wird. Eine Lehrerin und einige wenige Schüler begleiten ihn, um mit dem nächsten Flug nachzukommen, wenn Alex sich beruhigt habe, während die anderen im Flugzeug bleiben. Im Flughafengebäude versuchen die anderen zu ergründen, was die genaue Ursache von Alex' Panikattacke war, als man im Hintergrund durch die Panoramascheibe sieht, wie das eben startende Flugzeug tatsächlich in der Luft explodiert. Alle sind geschockt und nehmen zunächst Abstand von Alex.

Als nach einiger Zeit einige der Überlebenden des Flugs 180 auf grausame Weise sterben und Alex dabei stets in der Nähe war, gerät er zunehmend unter Verdacht. Alex ahnt schließlich die Zusammenhänge: Der Sensenmann steckt hinter den mysteriösen und skurrilen Todesfällen. Ihr Sterben war vorbestimmt, und er, Alex, hat dies durch seine Vision verhindert. Er ist sich sicher, dass der Tod sie nun nacheinander doch noch holen will. Er versucht, dies zu verhindern, indem er die anderen warnt, macht sich jedoch noch verdächtiger und steht bald im Zentrum einer Ermittlung des FBI.

Als die Ursachen des Flugzeugabsturzes ans Licht kommen, entdeckt Alex darin auch die Reihenfolge, in der die Passagiere umkommen. Bald sind nur noch Alex, Clear Rivers und Carter am Leben. Als Clear ihrem Tod entkommt, glauben die drei, damit den Plan des Todes zunichte gemacht zu haben. Zusammen machen sie sechs Monate später Urlaub in Paris, wo Alex die Theorie aufstellt, dass die Reihenfolge nicht korrekt sein könnte und sie dem Tod doch nicht entkommen sind. Kurz darauf wird Carter von einem riesigen Werbeschild erschlagen.

Todesarten im Film

Tod Waggner: Aus der Toilette läuft Wasser und bildet eine Pfütze. Er rutscht aus und wird von einer Wäscheleine zu Tode stranguliert.

Terry Chaney: Sie wird beim Überqueren der Straße von einem Bus überfahren.
Valerie Lewton: Durch einen Riss in der Kaffeetasse tropft Flüssigkeit in den Monitor. Dieser implodiert und eine Glasscherbe aus der Scheibe trifft ihren Hals. Als sie benommen in die Küche torkelt, gibt es eine Gasexplosion und sie stürzt zu Boden. Bei dem Versuch, ein Handtuch zu nehmen, das über ihr von der Arbeitsplatte herunter und über einem Messerblock hängt, reißt sie aus Versehen die Messer mit herunter und ein Messer trifft sie in den Brustkorb. Als ihr Alex zu Hilfe eilt, gibt es eine weitere Explosion, welche den Stuhl umwirft und ihr das Messer weiter in den Brustraum treibt, sodass sie stirbt.

Billy Hitchcock: Er wird von einem Stück Metall geköpft, das durch einen vorbeifahrenden Zug in die Luft geschleudert wurde.

Carter Horton: Ein außer Kontrolle geratener Bus fährt einen Pfahl am Straßenrand um, der die Halterung eines Schildes löst, welches ihn erschlägt.

Die Fortsetzung finde ich ebenfalls sehr gelungen:

Final Destination 2 ist ein US-amerikanischer Horror- und Fantasythrillerfilm, der 2003 als Fortsetzung zu Final Destination entstand.

Handlung

Kimberly Corman befindet sich mit ihren Freunden auf dem Weg in den Urlaub. Kurz bevor sie auf den Highway fahren, hat Kimberly eine schreckliche Vision von einer Massenkarambolage, bei der neben ihr und ihren Freunden noch zahlreiche andere Menschen ums Leben kommen. Panisch blockiert Kimberly die Auffahrt und sieht aus sicherer Entfernung mit an, wie es tatsächlich zu dem Unfall kommt. Kimberly selbst und die anderen Autofahrer hinter ihnen, die in ihrer Vision ums Leben gekommen sind, entgehen der Katastrophe. Ihre Freunde jedoch kommen nur Momente später durch einen LKW um, der den Wagen erfasst, in dem sie sitzen.

Doch schnell zeigt sich, dass der Tod keine Einmischung duldet. Bald darauf - alle haben sich zunächst getroffen und sich gegenseitige Unterstützung zugesagt - kommt einer der Überlebenden durch eine bizarre Kettenreaktion bei einem Feuer in seiner Wohnung ums Leben, wenig später stirbt der 15-jährige Sohn einer Witwe auf dem Vorplatz eines Ärztehauses durch eine zu Boden fallende Glasscheibe. Beide Opfer überlebten den Unfall auf dem Highway. Um dem Tod zu entrinnen, sucht Kimberly Rat bei Clear Rivers, die einst die Katastrophe des Fluges 180 überlebt hat (siehe Final Destination). Gemeinsam versuchen die verbleibenden Menschen, die durch Kimberlys Vision gerettet wurden, dem Tod zu entkommen. Dennoch stirbt kurz darauf die Mutter des Teenagers, als ihr Kopf sich in einer Fahrstuhltür verklemmt und abgetrennt wird, als der Fahrstuhl sich in Bewegung setzt.

Die anderen Überlebenden erfahren, dass sie den Tod nur besiegen können, wenn „neues Leben“ geschaffen wird. Sie finden heraus, dass es eine schwangere Frau namens Isabella gibt, die den Unfall auf der Autobahn ebenfalls überlebt hat. Indem sie sie zunächst in Haft nehmen lassen, wollen sie verhindern, dass Isabella stirbt, bevor sie ihr Kind zur Welt bringt. Als in der Zelle jedoch ihre Fruchtblase platzt und ein Polizist sie ins nächste Krankenhaus bringt, geht die Aneinanderreihung der tödlichen Kettenreaktionen weiter. Das Auto der restlichen Überlebenden und das des Polizisten mit Isabella stoßen fast zusammen. Die Überlebenden schaffen es, das Auto auf einem Farmgelände zum Stehen zu bringen. Dort stirbt zunächst Claire, die eingeklemmte Fahrerin des Wagens, als der Airbag ihren Kopf in eine Stahlstange treibt. Kurz darauf stirbt Rory, ein weiterer Überlebender, als die Explosion eines angerückten Kamerawagens, der Benzin verliert, ein Stück Stacheldrahtzaun in die Luft befördert, welches ihn zerteilt.

Als die schwangere Isabella ihr Kind zur Welt bringt, glauben sie, dem Tod entkommen zu sein. Doch es stellt sich heraus, dass Isabella die Karambolage ohnehin überlebt hätte und nur zufällig vor Ort war. Bevor sie eingreifen können, sterben der letzte außenstehende Überlebende, einer namens Eugene, der bei dem Crash auf dem Farmgelände verletzt wurde, und Clear Rivers, die Protagonistin des ersten Teils, in einer gigantischen Explosion, als sich Gasbehälter im Krankenzimmer von Eugene enzünden. Als Kimberley eine neue Vision hat, in der sie sich selbst ertrinken sieht, begreift sie den Plan des Todes, stürzt sich mit einem Van in einen nahegelegenen See und stirbt. Allerdings wird sie kurz darauf wiederbelebt, dennoch ist der Tod offenbar besiegt.

Ihren Sieg feiern sie bei dem Farmer, der ihnen bei dem Unfall auf seinem Feld geholfen hatte. Der Farmer berichtet Kimberly und Burke, dass Rory kurz vor seinem eigenen Tod seinem Sohn Brian das Leben gerettet hatte. Noch ehe Kimberley und Burke begreifen, dass zu diesem Zeitpunkt eine neue „Todesschleife“ begann, die sich aber lediglich auf den Sohn des Farmers beschränkt, stirbt dieser vor ihren Augen am Grill, als dieser explodiert. In der letzten Szene sieht man die Farmersfrau schreiend auf einen Arm ihres Sohnes blicken, der auf ihrem Teller gelandet ist.

Und zum Schluss noch:

Final Destination 3 ist ein Teenie-Horrorfilm aus dem Jahr 2006. Er setzt die Filmreihe fort, die im Jahr 2000 mit Final Destination begann und 2003 mit Final Destination 2 fortgesetzt wurde. Der Film hatte seine Premiere am 10. Februar 2006 in den USA und lief am 13. April 2006 in den deutschen Kinos an, wo er dann über 600.000 Zuschauer in die Vorstellungen lockte.

Handlung

Die junge High-School-Absolventin Wendy Christensen hat in einem Vergnügungspark eine Vorahnung, dass die Achterbahn, die sie gerade mit ihren Freunden benutzen will, aufgrund einer Verkettung unglücklicher Umstände entgleisen und so alle Passagiere in den Tod reißen wird. Sie und einige ihrer Schulkameraden fahren daraufhin nicht mit der Bahn, die kurz darauf tatsächlich verunglückt. Unter den Opfern befindet sich auch Wendys Freund.

Als wenig später die Überlebenden – zum Teil unter grausamen Umständen – sterben, entdeckt Wendy, dass die Fotos, die sie vor der Fahrt schoss, einen Hinweis auf die Todesumstände der Überlebenden geben. Zusammen mit Carrys Freund Kevin Fischer versucht sie, den Tod zu überlisten. Erschwert wird dies durch den Umstand, dass die beiden die Namen zweier Überlebender nicht kennen.

Wendy und Kevin finden heraus, dass der in der Schule arbeitende Ian und Wendys Schwester Julie auch in der Achterbahn ums Leben gekommen wären. Bei einem Volksfest wird Wendys Schwester Julie beinahe vom Zaumzeug eines durchgehenden Pferdes erdrosselt, kann aber in letzter Sekunde von Kevin gerettet werden, bevor sie in einen spitzkantigen Rechen geschlittert wäre. Es stellt sich heraus, dass nicht nur Julie in der Achterbahn gesessen hat, sondern auch deren Freundin Perry. Diese wird Sekunden später durch das Aufbäumen des immer noch nicht beruhigten Pferdes von einem umherschleudernden Flaggenmast aufgespießt. Die drei zeitweilig Überlebenden können danach nur hilflos zuschauen, wie Ian von einem herabfallenden Kranständer zerschmettert wird. Kevin wird vor dem Tod gerettet und damit – so glauben die Protagonisten – sei der Plan des Todes vereitelt.

Fünf Monate später: Wendy hat in New York als Studentin ein neues Leben begonnen, als sie in einem U-Bahn-Waggon plötzlich merkt, dass der Tod anwesend ist: Flackerndes Licht und Luftbrisen. Als sie dann an der nächsten Station aussteigen will, hindert sie die Umarmung ihrer Schwester, die gerade die U-Bahn betritt, daran. Wendy erzählt ihr von ihrer Angst, doch Julie beruhigt sie, indem sie darauf hinweist, dass, solange Kevin und sie noch nicht tot sind, auch Wendy nichts geschehen wird. Durch Zufall trifft sie kurze Zeit später Kevin in genau diesem U-Bahn-Waggon. Eine dunkle Vorahnung beschleicht sie und sie denkt daran, was ihr ihre Schwester gesagt hat: Nach Kevin und ihr ist Wendy dran. Wendy durchlebt erneut eine Vision, in der sie den Zug auf ein falsches Gleis rauschen sieht. Durch die Entgleisung kommen ihre Schwester und Kevin grausam ums Leben, sie wird unter dem Wrack eingeklemmt und sieht einen entgegenkommenden Zug nahen. Kurz darauf springt der Film zurück zu der Szene, in der Wendy und Julie Kevin treffen – die Protagonisten müssen dem Unabwendbaren entgegensehen. Zwar ist es nicht eindeutig, ob die Protagonisten ums Leben kommen, jedoch werden die vergeblichen Bemühungen, die Notbremse zu betätigen, zum Abspann übergeblendet und die nachfolgenden Geräusche lassen keine Zweifel übrig.

#12 RE: Horrorschinken von Favole 07.12.2008 18:12

avatar

Wow, Dark Sephiroth, da hast du dir ja richtig Mühe gegeben
Final Destination gucke ich auch sehr gerne, is mal was anderes als das übliche Gemetzel in Horrorfilmen^^

Nur mir geht`s leider nicht anders als Nero und Raquelle, ich würde mir auch viel lieber mehr von den Horrorfilmchen wünschen, die wirklich unheimlich sind, wie Silent Hill, Dremcatcher etc. da sind nämlich wirklich Wesen, die einem das Blut in den Adern gefrieren lassen und so sollte es auch meiner Meinung nach sein und nicht, dass man sich die ganze Zeit nur ekeln muss, weil jemand "abgeschlachtet" wird

Eine gute, interessante und unheimliche Story sollte schon dahinter stecken!

#13 RE: Horrorschinken von Howard Wright 17.12.2008 14:14

avatar

@ Dark Sephiroth

Ja....das klingt wirklich interessant. Ich hab Final Destination zwar mal gesehn aber nur den 2ten Teil und das gaaanz kurz. Da war nur son Kerl, dessen Bude gebrannt hat und jede Menge schief ging...der klemmte glaub ich mit dem Arm in der Spühle, weil seine Uhr oder was das war reingeplumpst ist. Und dann is der die Leiter runter, rutscht auf den Spaghettis aus, die er kurz vorher noch rausgeschmissen hat und die Leiter kommt runter und durchbohrt ihm die Augen
Voll ätzend...aber so, dass es schon wieder komisch wirkt!! xD

Naja......eh, habt ihr schonmal Freddy Vs. Jason gesehn? Der Film is so assi heftig...die ersten paar Minuten mit Freddy und euch kommt die Brühe vom Essen hoch. Zwar total spannend aber nix für schwache Nerven...da wird sogar ein Kind abgestochen und ne Tuss aufgeschlitzt O.O

#14 RE: Horrorschinken von Nero 17.12.2008 17:03

avatar

Boaaah, hör mir bloß auf mit Freddy Vs. Jason...hab ich erst letztens mit Lolita geguckt X_x
Mir drückt`s jetz noch in der Galle...!
Der Film is einfach nur ätzend....Freddy Krüger is zwar mein abf aba trotzdem is es einfach nur eklig. Ich mag solche Metzelfilme gar nicht und auch wenn er spannend ist, tu ich ihn mir kein zweites Mal an

Is mehr was so, für diese Hardcore-Saw Gucker, wo ich nicht dazu gehöre. Für mich sind Horrorfilme unheimlich und beinhalten Wesen, die sich keiner in seinen schlimmsten Alpträumen je hätte vorstellen können aber nich so Massaker Dinger. Kann ich auch zum Metzger gehn, wenn ich sowas sehn will

#15 RE: Horrorschinken von Favole 27.12.2008 19:43

avatar

Hmm...Freddy Krüger ist ja sowieso schon sowas, wie ein "Horrorking"^^
Den kennt eigentlich fast jeder Horrorfan, weil er einfach der Inbegriff von sowas ist. Früher hat man auch gemeint, dass Freddy an Halloween vorbeikommt und dich holt...

Ich guck das irgendwie schon gerne, obwohl es auch zum Teil recht eklig ist!
Die richtigen Horrorschinken wie Silent Hill, Cello, The Eye etc. sind mir immernoch lieber

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz