Seite 2 von 2
#16 RE: Devil May Cry 3 - VERGIL Walkthrough von ~Vergil~ 09.01.2009 13:16

avatar

Mission 15 – Der Eindringling


Diese Mission is einfach nur furchtbar…

Hier erwartet Vergi erstmal ne Überraschung. Lauf Richtung Tür und sie versiegelt sich… ausserdem bekommst Du Besuch von ein paar Fallen Angels. Das unebene Areal kann nachteilig sein, andererseits aber auch Vorteile haben. Rupf denen die Federn und dann gehe durch die Tür. Spinnen werden Dich hier erwarten… viel Spaß… Du wirst einen Schalter sehen können, der aber noch hinter einem Gitter versteckt ist, hol Dir noch den Heilstein in der Ecke und lauf durch die nächste einfarbige Tür.

Nun lauf über die Treppen (ignoriere den Aufzug) und gehe durch die nächste Tür. Dort überm Eingang wirst Du einen Orbkristall zum ausnehmen finden. Anschließend musst Du nur noch den Schalter aktivieren, der sich ganz unten befindet… dann wieder zurück wo Du hergekommen bist, wieder am Aufzug vorbei zu den widerlichen Spinnen. Jetzt ist der Schalter hier freigelegt, also aktiviere ihn. Das grüne Symbol dreht sich jetzt nach unten. Du wirst merken, dass auch das Symbol an der Tür sich mit verändert und ebenfalls das grüne nach unten setzt. Gehe durch die Tür…

Eine kleine Anmerkung hierzu… Die farbigen Symbole stehen immer für einen bestimmten Raum, wenn das falsche Symbol unten steht, kommst Du in den falschen Raum und Du verläufst Dich. Versuch Dir also ein wenig die Farben mit den Räumen im Kopf zu behalten, denn solltest Du wirklich mal versehentlich den Schalter zweimal betätigt haben, aktivier ihn eben so lange, bis die Farbe unten ist, die Du brauchst um in den Raum zu kommen, wo Du hin musst.

Du kommst in dem Raum an mit den Zahnrädern, aber vorsicht, diesmal drehen sie sich und die Kanten können dich veerletzen. Die umherfleigenden Blood Goyles machens Dir auch nicht einfacher. Sieh einfach zu, dass Du heil unten an die Tür kommst um da schnell verschwinden zu können. Zwar gibt es da nen Schalter, aber der muss Dich erstmal nich interessieren, erstmal is nur die Tür für Dich wichtig.

Im nächsten Korridor erwarten Dich ne Menge rotierende Klingen. Versuch also unbeschadet durch den Gang zu kommen. Ich hab festgestellt, dass einfach durchrennen manchmal sogar funktioniert. Ihr werdet es merken. Die Dullahans musst Du nicht zerstören, Du kannst aber auch am Anfang des Gangs warten, bis sie zu Dir kommen und sie dann töten, dann nerven sie nich so zwischen den Klingen.

Am Ende angekommen liegt links in einer Nische ein Orihalcon Fragment. Nimm es mit und jetzt das Ganze noch mal… zurück durch die Klingen und wieder zur Tür raus. Wenn Du nun in dem Raum angekommen bist mit den Zahnrädern, musst Du nun zu dem Schalter in der Mitte und diesen aktivieren. Das wird nicht einfach sein, weil das Rad sich dreht und die Viecher Dir nen Strich durch die Rechnung machen werden. Es ist daher einfacher, erstmal die Viecher zu eliminieren und dann zum Schalter zu gehen. Die violette Kerbe zeigt diesmal nach unten und die Kamera zeigt Dir die Tür ganz oben zu der Du hin musst, auch da steht die violette Kerbe nun unten.

Da hoch zu kommen geht genauso wie in Mission 12. Nur dass sich die Räder jetzt drehen. Gehe dann oben durch die Tür.

Du landest in nem Gang mit Kreiselklingen. Lauf da durch und gehe durch die Tür geradeaus (ignoriere erstmal den Schalter) Im nächsten Raum mit den Spinnen findest Du auf dem Podest wieder einen Gegenstand, nimm ihn mit und geh zurück durch die Tür. Die Spinnen kannst Du auch ignorieren oder killst sie eben. Wenn Du wieder in dem Gang bist, gehst Du zum Schalter links und aktivierst ihn. Diesmal zeigt das rote Symbol nach unten… und Du musst natürlich auch wieder zu der Tür zurück, auf dem das rote Symbol nach unten zeigt, also durch die Kreiselklingen-Korridore.

Wenn Du aus der Tür rausgehst kommst Du am unterirdischen See an. Rüste Dich an der Gottheitenstatue wenn nötig, danach lauf in Richtung der großen blauen Tür (den Schlater erstmal ignorieren) und da oben auf der Plattform, sowie hinter der Mauer warten wieder ne Menge Orbs, falls Du die mitnehmen möchtest. Geh danach durch die blaue Tür und schnapp dir erstmal die grüne Kugel. Du musst am Ende des anges wieder den Gegenstand (Orihalcon Fragment) einsammeln. Wenn Du das hast, dann schnell wieder zurück zur Tür und raus zum unterirdischen See. Jetzt kannst Du den Schalter aktivieren und diesmal dreht sich das wieder das blaue Symbol nach unten. Gehe also auch durch die Tür mit dem blauen Symbol.

Lauf einfach weiter solang bis Du zur Arena kommst, in der Du das Pferd erlegt hast. Heir werden zwei Fallen Angel auf Dich warten. Du kannst sie aber ignorieren. Am Ende der Bücke kannst Du auf der rechten Seite nach unten springen und die roten Kugeln, sowie auch ein blaues Orbfragment kassieren. Unten ist dann eine kleine Plattform die als Aufzug gedacht ist, damit gelangst Du auch wieder nach oben und gehst danach wieder zurück durch die ganzen Gänge zum unterirdischen See, um genau zu sein… zum Schalter.

Vermöbel das Teil bis die violette Spitze nach unten zeigt, dann gehe wieder durch die Tür. Diesmal musst du die Spinnen alle töten, damit die Türen wieder auf gehen. Gehe danach durch die einfarbige Tür und Du gelangst wieder zu dem Aufzug. Dort setzt Du dann alle 3 gefundenen Orihalcon Fragmente ein. Und bitteschön… Du kannst einsteigen, in den Aufzug. Wenn Du angekommen bist, einfach wieder aus dem Aufzug raus und das Ding is abgehakt.

Grauenhafte Mission….

#17 RE: Devil May Cry 3 - VERGIL Walkthrough von ~Vergil~ 09.01.2009 13:18

avatar

Mission 16 – Sieg oder Niederlage[/size]


So, Du stehst wieder beim Aufzug, allerdings etwas weiter Abseits bei zwei Steinelementen. Auf dem einen is ne Sonne, auf dem anderen ein Mond… Und genau die Dinger gehste nun suchen. Am Aufzug vorbei durch die rote Tür. Das kennst Du schon, gehst aber nicht die Treppe rauf, sondern nach unten durch dieses Loch in der Wand. Hier landest Du in einer Höhle mit zwei Schaltern. Sie zu, dass Du die relativ zeitgleich aktivierst, damit von oben die Kugeln abgelassen werden. Ziel des Ganzen ist es, die Kugeln gegeneinander zu donnern. Wenn Du also die Schalter aktivert hast, bring die Kugeln ins Schwingen, so dass sie sich in der Mitte treffen. Wenn Du ihnen von der Mitte aus eine reinboxt, geht’s einfacher als wenn Du aussen hinrennst. So, viel Spass erstmal… danach öffnet sich ein Gitter und Du kannst den Onyx Mondsplitter holen. Anschließend erwarten Dich noch Fallen Angels, bevor Du wieder raus kannst, also mach sie klein und verschwinde dann durch den Durchgang in der Wand (hol Dir noch den Teufelsstern) und danach wieder durch die Tür. Du landest wieder im Aufzugsraum.

Gehe nun auf die andere Seite des Aufzuges durch die blaue Tür. Fluff einfach die paar Mobs und gehe die Treppe hoch zur nächsten Tür. In dem Raum, in dem Du landest versperren sich die Türen und Du musst erstmal aufräumen. Danach gehst Du durch die kleine rote Tür oben in einen Raum. Aktiviere den Schalter, der eine Kugel von oben herablässt. Spring am Besten drauf und zerlege sie mit Beowulf. Wenn Du das geschafft hast, öffnet sich die Mauer und Du kannst die goldene Sonne holen. Nebenan siehst Du, dass es an der Wand gelb leuchtet. Da steckt ne Geheimmission dahinter…

Geheimmission 10 – Leitstern
(Lösen Sie das Kristallrätsel)

So, hierfür gibt es keine Standardlösung, da die Formation sich immer ändert. Es gibt 6 verschiedene Formationen. Die zu erklären ist etwas mühsam, aber dafür habe ich was schickes dazu gefunden, dass sich verwenden lässt um aus jeder Formation auszuwählen.





Danach kannst Du wieder aus dem Raum rausgehen, zurück zu den Steinelementen im Aufzugsraum laufen und dort die beiden gefunden Gegenstände einsetzen. Eine neue Tür öffnet sich, also schwing Deinen Hintern da durch.

Hier musst Du ein wenig aufpassen, denn hier wimmelts vor Dämonen. Du musst sie nicht töten, aber es macht’s vielleicht ein wenig einfacher, da Du nun über die Steine nach oben springen must. Oben angekommen springst du noch mal und Du landest in einem neuen Raum. Hier gilt das selbe, töten oder nicht, jedenfalls musst Du die Treppe hoch und oben zur Tür raus.

Gehe nun über die Brücke in den nächsten Raum. Über der Brücke hängen ein paar Orbs, aber die Wahrscheinlichkeit dass Du bei der Landung die Brücke verfehlst ist recht hoch, Du landest dann unten und musst Mobs schnetzeln. Ansonsten gehe den einzigen Weg unten durch die Tür. Diesen Raum kennst Du, allerdings haben sie Dir hier ne fiese Monstermischung eingepackt. Du musst sie nicht töten. Also bleibt es Dir überlassen ob du einfach nur unten durch den Durchgang durch die nächste Tür gehst. Hüpf den Vorsprung runter und geh zur Gottheitenstatue, wenn Du aufrüsten musst. Ansonsten passierst Du die nächste Tür und landest in der göttlichen Bibliothek, in der Dein nächster Boss auf Dich wartet…


[size=150]Boss - Lady

Wie ich finde, ist sie ziemlich einfach zu handhaben. Man kann sich ein wenig mehr Überblick verschaffen in dem man die Regale leer räumt die in mittlerer Reihe stehen. Ich finde Beowulf hier sehr angebracht (oder mit Force Edge von oben), da man sich auf die Bögen, bzw. die Regale porten kann und dann mit nem gezielten Satz von oben auf sie drauf springt, der sie ein wenig straucheln lässt und man noch ein wenig austeilen kann. Ihren Granaten springt man am Besten davon und wenn sie mal einigermaßen in Reichweite steht kann man sie auch mal dezent mit nem Stinger anbohren *grins*. Ihr übergroßes Spielzeug sollte man natürlich meiden… also wenn Madame schießt, schön springen. Auf den Regalen kann man sie auch gut im Auge behalten, da sich die Göre gerne aus dem Blickwinkel schleicht.


Hüpf über die ganzen Sprungkreise im nächsten Raum um die Mission zu beenden.

#18 RE: Devil May Cry 3 - VERGIL Walkthrough von ~Vergil~ 09.01.2009 13:19

avatar

Mission 17 – Der innere Dämon[/size]


Du wirst als erstes über einen grünen Stein stolpern, also nimm ihn mit. Wenn Du Dir auch eine gelbe Kugel verdienen möchtest, gehe durch das Loch in der Wand. Hier musst Du wieder erst die Schalter aktivieren, damit Du die Dämonen eliminieren kannst.

Danach gehe durch die Tür… und freu Dich auf das was Dich erwartet. Erstmal ein Orbkristall den Du ausnehmen kannst und eine Schiedsrichterstatue die Du mit Force Edge bearbeiten musst, danach kannst Du Dich schon mal mit den Würfeln beschäftigen. Viel Spaß… is ne ziemlich nervige Nummer da rauf zu kommen, jedenfalls die obere Hälfte.

Du musst erstmal nach oben zu dem ersten Vorsprung mit der Tür, gehe da durch und Du landest im Feuerwächterraum. Erledige das Viehzeug und gehe dann weiter. Lauf nach draussen und die Treppe nach oben. In dem Durchgang wartet nämlcih noch ein blaues Orbfragment auf Dich. Unten an der Tür kannst Du wieder einiges zerstören. So, nun wieder zurück in die Halle mit den Bauklötzchen und ab nach ganz oben.

Wenn Du da durch die Tür gehst, taucht ein Teleport vor Dir auf. Gehe da rein wenn Du Jester ne Lektion verpassen willst, ansonsten daran vorbei die linke Treppe hoch. In dem Raum versiegeln sich anschließend die Türen und Du musst ein paar Dullahans beseitigen. Wenn Du fertig bist gehe durch die Tür, die 4 Punkte zeigt.

Du wirst in einen langen Korridor kommen, den Du bestimmt noch kennst und musst Dich bis an sein Ende durcharbeiten. Also weich den Spitzen aus und gehe am Ende des Ganges links durch das Loch in der Wand. Hüpf einfach auf den Sprungkreis und Du kommst weiter.

Hier kannst Du auf dem Weg nach oben die Treppe rauf wieder die ganzen roten Kugeln über den Bögen einsammeln. Und es wartet eine Geheimmission auf Dich.


Geheimmission 11 – Übers Nagelbett

Vermeiden Sie die Stacheln und erhalten sie das Fragment der blauen Kugel

Mehr brauch ich da glaub ich nich zu zu sagen, oder? Na denn los…



Wenn Du durch die nächste Tür gehst, lauern schon ein paar fiese Abyss auf Dich. Also raum sie aus dem Weg, sonst kommst du nicht weiter. Wenn Du dann weiterläufst, weißt Du bestimmt, wo Du Dich gerade befindest. Lauf also durchs große Tor durch und nach oben zur Plattform. Rüste Dich an der Gottheiten Statue wenn nötig und schieb Dich dann durch diesen seltsamen Vorhang zu Deinem nächsten Boss.


[size=150]Doppelgänger

Da gibt’s ne ganz simple Taktik... 1. schnell alle Funzeln rundherum an zu kriegen… das hat aber nur den Vorteil, dass ihr mehr Spielraum habt und er vermeiden wird euch anzugreifen, weils da hell ist. Und 2. am Besten so, dass er genau dann hinter euch auftaucht, wenn das Licht angeht – und direkt angreifen... Wenn ihr das schafft, direkt auf ihn drauf und dann Beowulf so lang bis euch das Licht ausgeht. Ihr müsst ihm eben im Dunkeln ausweichen so gut es geht und schnell sein, damit ihr schneller am Licht seid, als er euch erwischt. Yamato kann ich hier irgendwie nich empfehlen, da der zu schnell an euch dran ist und ihr ja noch das Licht anknipsen müsst. Ansonsten ist der recht einfach auszuschalten, fast wie das Licht, das geht irgendwann alleine aus, nur dauerts eben ein wenig. 3-4 Schläge sind so Durchschnitt um die Funzel anzukriegen. Also macht 2, (er springt vorher meist noch mal weg) wartet bis er sich nähert und dann… *bling* isser erstmal geblendet. Zuverlässiger geht’s nicht.

#19 RE: Devil May Cry 3 - VERGIL Walkthrough von ~Vergil~ 09.01.2009 13:19

avatar

Mission 18 – Invasion der Hölle


Einfach geradeaus. Wenn ihr immer weiter lauft, setzt sich die Brücke automatisch aus den umherliegenden Steinen zusammen. Am Ende hüpft in den Spiegel. Ihr taucht in einem großen Schachspiel auf. Hierbei gibt es einen ganz einfachen Trick mit Vergi. Sucht euch den König und springt ihm mit Beowulf permanent auf der Rübe herum. Er wird blocken. Und das einzige was euch abschmeißen kann ist die Königin. Passt sowieso auf die auf, die schießt einen direkt übern Haufen. Dann wieder rauf auf den König und weiter auf ihm rumspringen. Er wird irgendwann ne rote Kugel auspacken und euch vermutlich abwerfen. Direkt wieder auf den drauf… irgendwann hat er nur noch ein Horn und geht zu Bruch. Sinn des ganzen ist eigentlich, dass, sobald der König hin ist, alle anderen Figuren verschwinden… auch die doofe Königin. Danach wieder durch den Spiegel.

Danach lauft ihr wieder über diese Steinbrücke. Die Fallen Angels könnt ihr dabei ignorieren. Am Ende erkennst Du einen Fuß, dort gibt es eine Geheimmission…


Geheimmission 12 –Gipfelstürmer

Erhalten Sie das Fragment der blauen Kugel

Tolle Mission… so toll, dass ich sie gleich weggelassen hab. Ich glaub Verg setzt sich selbst lieber n Koppschuß als da hoch zu krabbeln… aber wer´s versuchen will, nur zu. ´Bei nem Hund würde man das aber Tierquälerei nennen.



Der Raum in dem ihr jetzt seid ist etwas verwirrend. Wenn ihr die Treppe hinab lauft ist rechts ein großer grüner Stein. Ihr könnt ihn mitnehmen oder so lang dort lassen, bis ihr ihn braucht, denn jetzt wird’s kriminell. Hier lauern nämlich alle Bosse noch mal auf euch…

Ihr werdet nun sehen, dass die Steine leuchtende Punkte haben und eine Art Relief, dass irgendwie auf den Boss hinweisen soll der sich dahinter versteckt. Der leuchtende Punkt steht jeweils für einen Boss. Das sieht dann so aus…

So, die 3 musst Du machen um weiter zu kommen. Wenn Du danach keine Lust mehr hast, gehst Du durch den Spiegel weiter. Die Tafel zeigt Dir immer an, was Du schon gemacht hast indem der Punkt aufleuchtet.

Grün – Agni + Rudra
Weiss – Beowulf
Hellblau – Cerberus


Die hier kannst Du machen, musst aber nicht. Du würdest Dir aber ein blaues Orbfragment damit verdienen.

Violett – Nevan
Grau / Schwarz – Doppelgänger
Rot – Herz des Leviathan
Dunkelblau – Geryon
Gelb – Gigapede
Orange – Hell Vanguards und anderes Gesindel


Wenn Du fertig bist, gehe durch den Spiegel und Du hast es geschafft.

#20 RE: Devil May Cry 3 - VERGIL Walkthrough von ~Vergil~ 09.01.2009 13:28

avatar

Mission 19 – Zusammenprall[/size]


So, Du tauchst erstmal im Reich der Untoten auf. Neben nassen Füßen erwarten Dich auch noch Abyss. Mach sie alle klein und hüpf dann durch den Spiegel. Der nächste Raum is etwas nervig, denn du musst 2 Spiegel zerstören, und zwar immer den, der Dir auch Dein Spiegelbild zeigt, sieh also genau hin. Allerdings werden Dich die Abyss mit aller Kraft davon abhalten wollen. Vermeide bei der Spiegelzerstörung zu Zielerfassung, sonst wird das nie was. Und mach Dir auch nicht die Mühe, die Viecher zu erlegen, denn die kommen grad wieder… Einfach nur… Spiegel verhauen. Danach spring wieder durch den großen Spiegel in der Mitte.

Im dritten Part musst Du alle Monster vernichten, bevor die Sanduhr durchgelaufen ist, dann erscheint ein gltzerndes Dingsbums (Samsara), dass Du Dir am Besten gleich holst. Und wie immer durch den Spiegel weiter. Jetzt erscheinst Du in dem hellen Raum wo zuvor Deine Boss-Punktetafel war. Nimm die grüne Kugel und hüpf direkt wieder in den Spigel. Im Blutbad angekommen… genauso… einfach wieder in den Spiegel und Du landest in dem Raum, in dem Du die zwei Spiegel zerstört hast. An der gelben Statue setzt Du das Samsara ein und hüpf wieder durch den Spiegel.

Jetzt läufst Du wieder anhand der Dir zufliegenden Bodenplatten in Richtung Götterstatue und Tür. Rüste Dich für Deinen nächsten Bossfight.


[size=150]Boss - Arkham

Den Typ konnt ich noch nie leiden… und in der Form schon gar nicht. Ist eigentlich auch der schwierigste Patient von allen. Es sind auch weniger diese Tentakeln denen man durch springend einigermaßen entkommt, aber mehr diese Terrordelfine. Irgendwie sollte man zusehen, dass man die mit Yamato spaltet … oder mit Force Edge um sich haut so gut man sie eben trifft. Hier empfiehlt sich Spiral Swords in jeglicher Variante, die man auch echt nutzen sollte auch wenn sie nicht lange halten. Und zwischendurch immer wieder aus deren Kreis raus springen. Beowulf eignet sich aber genauso gut.

Arkhams Glibberkugel kann man mit Yamato oder Beowulf in Verbindung mit Summoned Swords ganz gut bearbeiten, wenn man sich vor den anzischenden Tentakeln in Acht nimmt.

Die Verstärkung find ich hier aber mal richtig witzig. Da hätte Capcom ja mal nen Dante einfügen können anstatt nem Doppelgänger, aber gut. Allerdings hab ich gelernt mich nich so sehr auf den zu verlassen. Trotzdem hilft es ungemein, wenn man sich ihm ein wenig in Richtung und Angriff anpasst (Dante kann Vergi ranpfeifen… Vergi kann das aber nicht, also müsst ihr euch eurem Gehilfen etwas anpassen). Dann wird man den Odd-eyed-Penner Arkham schnell los.

#21 RE: Devil May Cry 3 - VERGIL Walkthrough von ~Vergil~ 09.01.2009 13:29

avatar

Mission 20 – Gepeinigte Seelen[/size]


Hier gibt’s bei Vergi garnich viel zu erzählen, denn es geht direkt zur Sache. Also gebt euer Bestes. Das einzige was mir hier gut gefällt ist…Dante is nich da… Es gibt also nur einen Sieger… und der heißt Vergil So, den Rest kennt ihr ja weitestgehend schon…


[size=150]Boss - Vergil

Naja, dachte wunder was da kommt – von wegen letzter Boss … bla bla… ich hab nich eine grüne Kugel für den gebraucht. Er ist zwar etwas heftiger unterwegs wie die anderen davor, aber auch hier hat man, wenn man mit Verg fit ist, keine Probleme mit seiner Taktik und kann ihm irgendwie ansehen, was der ausheckt. Also wieder… auf seinen Angriff warten… rechtzeitig ausweichen… und drauf… Stinger und Beowulf klappt am Besten. Die Mühe von weitem mit Yamato anzugreifen mach ich mir selten, weil der steht Dir so schnell vor der Fratze, dass Du dann n Problem kriegst, wenn Du nich schnell genug weg kommst. Aber auch hier… wirkt dasselbe wie oben beschrieben… DT sollte man aber schon so oft wie möglich benutzen, da Vergi nun noch härter austeilt und man somit doch ein wenig an Leben selbst wieder aufbaut. Gegen seine Fernattacken hilft laufen… laufen… laufen… das heranfliegende Schwert könnt ihr mit Beowulf oder Yamatohieben blocken. Sein DT ist etwas nervig, wenn man sichs einfacher machen will, geht man ihm dann eben ausm Weg bis es rum ist und attackiert erst dann wieder. Er ist extrem schnell, also besser immer irgendwo auf der anderen Seite bleiben und beim Angriff mit nem Teleport hin. Wahrscheinlich beherrscht er das Teleporten auch besser wie ihr… Summoned Swords benutz ich auch hier kaum, hilft aber natürlich, genauso könnt ihr DT so oft es geht nutzen, das beschleunigt das Ganze etwas und Blistering Swords, denn damit kann man erkennen, wann er blockt und wann er angreifbar ist.


Nun, der Abspann is nur halb so interessant wie mit Dante… wie Verg halt is, schert er sich nen ziemlichen Mist um Madame Lady… also hau die Mobs platt und gut is. Oh ja… und Lady kann man ein bisschen veräppeln… Renn einfach die ganze Zeit im Kreis und die rennt hinterher.

***Partytime*** Du hast es geschafft... !!! Glückwunsch...!

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz